Seniorenzentrum Alte Lahnbrücke

Wetzlar: Die schöne Kreisstadt des Lahn-Dill-Kreises hat nicht nur literarische Berühmtheit erlangt. Goethe war dort am Reichskammergericht tätig und hat an der für ihn sehr wichtigen Wirkungsstätte Wetzlar die Inspiration für „Die Leiden des jungen Werther“ erhalten. Fotografie-Fans ist Wetzlar wegen der Kultmarke Leica natürlich ein Begriff. Wir als Onesta-Gruppe engagieren uns auch deshalb in diesem schönen Lahn-Städtchen, weil wir den Senioren ein wirklich einmaliges Angebot machen können:

Die Lage unseres Seniorenzentrums, dessen Eröffnung am 01.11.2017 war. Gegenüber von unserem Grundstück liegt die namensgebende Alte Lahnbrücke. Sie ist das Wahrzeichen von Wetzlar und zusammen mit dem Dom das beliebteste Fotomotiv der Region.

In Wetzlar werden wir unser neuartiges Wohn-Pflege-Betreuungs-Konzept anbieten.

Die Wetzlarer Senioren erhalten bei uns all die Pflegeleistungen, die sie von klassischen Altenheimen gewohnt sind, und darüber hinaus noch einiges mehr. Sie können sich in den neuen Wohn-Pflege-Betreuungs-Konzept die Module so zusammenstellen, wie es ihren individuellen Bedürfnissen entspricht. Wenn der Senior im Laufe der Zeit mehr Pflege und Hilfe braucht, bucht er ganz unkompliziert weitere Leistungen hinzu.

Wenn er schon zu Beginn seines Einzugs bei uns schon eine hohe Pflegestufe hat und eine komplette Betreuung benötigt, bucht er einfach von Anfang an das Gesamtpaket Pflege (Wohnen + 24 Stunden-Pflegedienst + Tagespflege). Alles, wie im klassischen Pflegeheim - aber mit mehr (bzw. individuell zusammengestellter) Leistung fürs Geld.

Das Konzept des Seniorenzentrums Alte Lahnbrücke in Wetzlar

Der Senior mietet eine barrierefreie Wohnung mit Küchenzeile im Seniorenzentrum Alte Lahnbrücke und genießt so das Beste aus allen Welten:

  • Die Sicherheit des Pflegeheims (Rund um die Uhr-Betreuung auf Wunsch) und die Freiheit der eigenen Wohnung.
  • Die Selbstbestimmung als eigenständiger Mieter und das Gemeinschaftsgefühl unseres Seniorenzentrums mit seinen Freizeitangeboten.
  • Den ausgedehnten „Raum für mich“ in den eigenen vier Wänden und das „24-Stunden-rundum-sorglos-Gefühl“ durch den Pflegedienst im Haus.